So verliert Deine Webseite Geld im Sekundentakt

Positionierung für Berater - Blog

Lesezeit: 10 Minuten

Inhalt: Kennst Du das? Du suchst etwas in Google. Freudig klickst Du auf ein vielversprechendes Suchergebnis. Dann wartest Du darauf, dass sich die Seite öffnet. Und Du wartest und wartest und wartest…  Genervt gehst Du zurück und klickst auf das nächste gute Suchergebnis.

Webseiten zum Einschlafen

Menschen werden immer ungeduldiger und im Internet warten sie besonders ungern. Das zeigen auch sehr viele Studien von Marketing-Unternehmen und Internetriesen wie Amazon, Google und Facebook. Sie bestätigen:

Ladezeit ist Geld

Lädt eine Webseite über drei Sekunden, brechen 33% der Besucher einfach ab. Überwindet sich der Besucher auf der Seite zu bleiben, gibt er meist nach einigen weiteren Seiten entnervt auf. Solche Besucher kommen meist nicht wieder. Die Webseite ist unten durch und hat einen potenziellen Kunden vergrätzt. Sie verliert also Geld im Sekundentakt.

Klicken zum vergrößern

Messbare Auswirkungen

Der Abbruch des Besuchers ist der Knock-Out. Es gibt aber noch andere Faktoren, welche den Erfolg Deiner Webseite maßgeblich beeinflussen. Amazon hat schon vor Jahren seine Konversionsrate analysiert. Diese Untersuchung hat ergeben: Eine zusätzliche Ladezeit von 100ms senkt den Umsatz um 1%. Solche Studien zeichnen ein realistisches Bild, wie sich die Ladezeit von Webseiten direkt auf Umsätze auswirkt. Dabei ist es egal, ob  B2B, B2C, Non-Profit oder Politik.

Klicken zum vergrößern

Schnell = professionell

Es wird nicht so aktiv wahrgenommen oder kommuniziert, aber eine langsame Webseite macht gerade bei Firmenwebseiten einen schlechten Eindruck. Deine Webseite ist Visitenkarte, Broschüre, Produktkatalog und Kundenansprache zugleich. Ist diese zu langsam wirkt das alles einfach unprofessionell. In Studien entwickelten Probanden negative Gefühlen wie Unsicherheit und Verärgerung geführt.

Bei Deiner Webseite läuft es nicht anders. Auch wenn es bei Dir keine Warenkorb-Buttons gibt, hast Du im Prinzip einen online Shop. Denn Du bietest unterschiedliche Leistungen oder Produkte an. Und Potenzielle Kunden wählen nicht das erstbeste Produkt. Sie stöbern meist im ganzen online Angebot einer Webseite. Entpuppt sich dieses stöbern jedoch als Nervenprobe, geht der Besucher doch lieber zu Deinen Konkurrenten. Die sind in den Google Ergebnissen nur ein paar Klicks entfernt.

Videoanalyse Beraterseiten

Die Ladezeit ist ein wenig bildhafter Begriff. Also wie sieht das aus, wenn jemand auf dem Computer im Büro oder Zuhause versucht Webseiten von Beratern, Trainern und Coaches zu öffnen? Wir haben hierfür ein kleines Video vorbereitet. Vielleicht kennst Du ja einige der Namen…

Seitenaufbau im Video (Computer):

Und in drei Screenshots (klick):

Du merkst: Auch der eine oder andere „große Name“ hat eine richtige Schnecke am Bein. Man kann also trotz langsamer Webseite Erfolg haben. Aber man muss auch erst mal eine Fanbase haben, welche selbst 10 Sekunden Wartezeit verzeiht. Jedoch stellt sich dann die Frage: Wie erfolgreich wäre die Person, wenn sie eine anständig optimierte Webseite hätte?

Vergiss nicht die Smartphones

Schon vor Jahren war auf Desktop-Computern die Ladezeit enorm wichtig für den Erfolg im Internet. Für heute und in der Zukunft ist der Faktor noch wichtiger. Der Grund: In allen Lebenslagen gewinnen Mobile Endgeräte immer mehr an Bedeutung. Auch im B2B-Kontext nimmt die Bedeutung immer weiter zu. Zum Beispiel sucht ein Geschäftsführer nicht mehr nur im Büro eine Weiterbildung für seine Mitarbeiter. Vielleicht tut er dies auch im Zug, in der Hotellobby oder Zuhause. Immer mehr Trainings, Seminare und Coachings werden also auf dem Notebook, Tablet oder Smartphone mit einer mobilen Verbindung gesucht.

Aber auch bekannte Größen wie Martin Limbeck, Tobias Beck und Co. versuchen bei klassischem B2C Publikum zu punkten, welches gerade Zuhause auf dem Sofa oder in der Bahn sitzt. In all diesen Situationen soll es „schnell“ oder „kurzweilig“ sein. Die Ladezeit wirkt hier noch krasser. Denn diese Menschen sind megaschnelle Seiten von Amazon und SpiegelOnline gewohnt.

Für all diese Situationen ist noch wichtiger eine schnelle und schlanke Webseite zu haben.

Seitenaufbau im Video (Smartphone):

Und in drei Screenshots:

Geschwindigkeit ist nicht alles – aber ohne ist alles nichts.

Die Grenzen der Internetnutzung verschwimmen langsam. Egal, ob B2C oder B2B. Egal, ob auf dem Sofa oder in der Bahn. Die Ladezeit nimmt an Bedeutung zu.

Natürlich ist die Ladezeit einer Webseite nicht der einzige Faktor, der eine große Rolle spielt. Eine möglichst geringe Absprungrate und zufriedene Webseitenbesucher hängt auch an anderen Kriterien. Hier spielen viele weitere Faktoren wie beispielsweise die Benutzerfreundlichkeit und die Produktpräsentation eine große Rolle. Nichtsdestotrotz werden die Ladezeiten im Internet immer wichtiger, gerade in Zeiten von Smartphones und Tablets. Die Lösung für schnelle Ladezeiten ist in erster Linie eine professionelle Performance Optimierung.

Teste: Wie stehst Du da?

Wie Deine Webseite im Vergleich zu anderen Webseiten da steht, kannst Du testen:

  1. WebPagetest – Es hat die aussagekräftigsten Messungen. Selbst Google Mitarbeiter nutzen es. Stelle „Test Location – Frankfurt, Germany“ ein und Connection „Cable“. Schau hier dann auf die „Load Time“.
  2. Google PageSpeed – Getrennte Ansichten für Computer/Smartphone. Benutzerfreundlich.
  3. pingdom – Schönes Tool. Gibt aber kaum noch sinnvolle Vorschläge.
  4. GTmetrix – Nette Hinweise für Webdesigner die weniger in der Materie drin sind.

Handlungsbedarf?

Vergleiche einfach die Seiten Deiner Mitbewerber oder Kollegen und Deine eigene. Frage auch mal andere Personen wie sie Deine Seite aus Kundenperspektive „anfühlt“. Entscheide, ob Deine Webseite nicht so langsam ist, dass einige Deiner Besucher auf der Strecke bleiben. Ein Zeichen für einen starken Handlungsbedarf ist, wenn Deine Kunden selbst bei guter Internetverbindung am Computer bis zu 3 Sekunden oder noch länger warten müssen.

Übrigens ist in den Videos neben unserer eigenen Seite noch eine weitere von uns: Ingo Vogel – die zweitschnellste Seite.

Unsere Ergebnisse sprechen für sich. Was können wir für Dich tun?

Arbeite mit uns

Serie: Durchstarten als erfahrener Berater

Diese Artikelserie ist für etablierte Berater, die noch eins draufsetzen möchten. Wir bearbeiten die komplette Markenkommunikation von den Marken-Grundlagen, Strategien bis zur Umsetzung und Analyse.

Zur Serie

Keinen Newsletter mehr verpassen…

Wir informieren Dich einmal im Monat über relevante Marketingthemen. Praktische Tipps zu Durchführung, Checklisten usw. Mehr Infos hier.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.